direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

SE Planungssysteme im Vergleich und Europarecht

Lupe

Internationales Städtebaurecht gibt es eigentlich nicht. Das hat zwei Gründe. Erstens sind internationale Berührungspunkten des Städtebaurechts selten. Zweitens ist die Frage danach, wie die Nationalstaaten die bauliche Entwicklung ihres Staatsgebietes in geordnete Bahnen lenken, von nationalen Gegebenheiten abhängig. Infolge unterschiedlicher Staatsorganisationen, Rechtssysteme und städtebaulicher Belange sind in Europa allenfalls geringe Vereinheitlichungstendenzen (beeinflusst durch das Unionsrecht) erkennbar. Deshalb steht im Mittelpunkt dieser Veranstaltung die Rechtsvergleichung. Diese soll

  • einen städtebaurechtlichen Blick auf andere Baurechtssysteme ermöglichen,
  • unterschiedlich gestaltete Rechtsinstrumente des Städtebaus erkennbar machen,
  • zum vertieften Verständnis des deutschen Städtebaurechts beitragen und
  • Stadt- und RegionalplanerInnen den Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Staaten (z. B. im Rahmen einer Auslandstätigkeit) erleichtern.

Die Teilnehmenden des Seminars haben das Planungsrecht eines ausländischen Staates nach bestimmten Kriterien, die gemeinsam entwickelt werden, zu ermitteln und vorzustellen. Die verschiedenen Systeme werden dann miteinander verglichen.


Beginn: 09.04.2019
Rythmus: wöchentlich, dienstags
Uhrzeit: 10:00 - 12:00
Ort: EB 223

Dozent: Dr. Schulz

Umfang:
3 Leistungspunkte/ECTS
2 SWS

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe